Fitness Workout

Das Fitness Workout und seine Möglichkeiten

Das Fitness Workout ist ein Training, wo man viele Übungen für sich einsetzen kann. Fitness Workout kann bedeuten, dass man einfach nur abnehmen möchte und sein Bindegewebe stärken will, es kann aber auch ebenso heißen, dass man Muskeln aufbauen möchte.  Es kann heißen, dass man zum Walken und Joggen geht, aber ebenso auch, dass man an einem Rudergerät trainiert oder Hanteln einsetzt. Die meisten Menschen jedoch entscheiden sich für ein Workout, gezielt aus verschiedensten Übungen.

BFitness Workouts helfen das Gewicht zu verlierenei Frauen geht es bei dem Fitness Workout meist um Bauch, Beine, Po, Brust und auch Arme. Bei Männern geht es um den Muskelaufbau. Das Workout kann man je nach Übungen im Park, im Fitnessstudio oder auch Zuhause durchführen.

Wer es Zuhause für sich nutzen möchte, kann mit einer Spielekonsole arbeiten, mit einem Video oder auch  mit einem Buch. Oder man kennt schon genügend Übungen, die man zu einem Fitness Workout zusammenstellt. Natürlich könnte man sich auch einen Personal Trainer buchen, aber dies ist mit hohen Kosten verbunden. Im Fitnesscenter kann man sich hingegen zu jeder Zeit an einen Trainer wenden.

 

Wie kann man denn sein Fitness Workout erstellen?

Wie schon erwähnt, gibt es den Personal Trainer und den Fitness Trainer aus dem Studio. Diese können für die Sportler einen Trainingsplan für das perfekte Fitness Workout zusammenstellen. Im Internet gibt es auch die Möglichkeit, sich mehrere Fitness Workouts anzuschauen und durchzuführen. Oder man nutzt eine DVD und übt anhand der Übungen, die man zu sehen bekommt. Es ist also gar nicht sonderlich schwer, sich für ein Fitness Workout zu entscheiden und dieses durchzuführen. Wichtig ist, dass man regelmäßig dabei bleibt.

 

Zeit für Fitness Workout

Wer sich dem Fitness Workout zuwenden möchte, sollte sich dies gut überlegen. Man braucht schon ein wenig Zeit dafür. Also muss man schauen, was der Terminplan hergibt. Man geht ja meist zur Arbeit, widmet sich der Familie und/oder den Freunden, hat Termine einzuhalten, einen Haushalt und muss auch noch einkaufen. Natürlich haben recht viele Menschen sehr wenig Zeit und das wird auch nur zu gerne betont, wenn man mit dem Sport angefangen hat und ihn wieder vernachlässigt. Daher sollte man vorab klären, wann man wie trainieren möchte.

In der Regel reicht es, wenn man 2 Mal die Woche ein Training ausführt. Das Fitness Workout sollte am besten eine Stunde dauern, aber auch 20 Minuten sind schon absolut ausreichend, um etwas zu bewirken. Wer es zeitlich schafft, kann dies auch auf 3 Mal oder 4 Mal die Woche steigern. Dann macht man auch noch zwischen dem Training Pause, damit sich die Muskeln aufbauen können. Es ist nicht wichtig, einmal fanatisch zu bestimmen, dass man trainieren möchte und man sich auf 4 Mal die Woche festlegt und dann merkt, dass dies nicht klappt. Man sollte sich wirklich nur Ziele setzen, die man auch schaffen kann. Daher ist es oft sinnvoll, es erst einmal mit 2 Mal die Woche zu versuchen und wenn man dann merkt, man hat so einen Spaß, dass man es noch einmal mehr in der Woche ausüben möchte, kann man das immer noch ändern.

Fitnessübungen: Wichtige Punkte für Anfänger

Gerade Anfänger müssen sich das Fitness Workout gut überlegen, denn es gibt immer wieder Zeiten, wo man am liebsten aufgeben würde. Daher hier einige Tipps, damit es leichter fällt, sich an das Workout zu halten:

  • Immer erst einen niedrigen Schwierigkeitsgrad wählen und sich langsam steigern, das ist pure Motivation.
  • Man sollte das Fitness Workout ernst nehmen und es regelmäßig angehen, aber nicht allzu verbissen sehen.
  • Die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio sollte man nur dann eingehen, wenn man einige Zeit zu Hause trainiert hat. Denn leider ist man erst total motiviert, aber überlegt sich die Sache schnell anders und ist dann an einen teuren Vertrag gebunden!

Den besten Body in wenigen Wochen! erreichbar?

Die richtige Kleidung

Wer trainiert, muss sich natürlich auch gut kleiden. Man sollte zuerst schauen, in welcher Kleidung man sich wohlfühlt. Nicht immer muss man sich an gewisse Kleidung halten, wichtig ist, dass man damit viel Freude hat, sich gut bewegen kann und sie atmungsaktiv ist. Die Kleidung sollte den Sportler beim Training nicht einengen und man sollte damit auch nirgends hängen bleiben können. Ob es nun alte Sportsachen aus dem Kleiderschrank sind oder man sich extra für das Fitness Workout neu einkleiden möchte.

 

Was taugen Übungen aus dem Internet?

Wer sich der Fitness zuwendet, schaut sich gerne erst einmal im Internet um. Und natürlich findet man hier die verschiedensten Workouts, aber taugen sie auch was? Dies kann man so nicht unbedingt sagen. Manche Workouts sind sehr überzeugend, andere eher nicht. Man weiß  ja auch nie wirklich, wer hinter einem Artikel steckt und kann somit auch nicht pauschal sagen, dass ein vorgestelltes Workout hilfreich ist.

Sportseiten, die bekannt sind, zeigen oft Workouts auf. Diesen kann man sicherlich vertrauen und es für sich probieren. Aber leider ist es so, dass man bei vielen Fitness Workouts viel falsch machen kann. Von daher sind Videos eine bessere Möglichkeit, weil man so mehr sehen kann als auf Bildern. Mit einem Video als Vorlage, kann man gezielt die Übungen  nachmachen und sich so ein Fitness Workout zusammenstellen.

Für manche Menschen ist ein erlerntes Fitness Workout durch einen Trainer sinnvoller!

Und wenn man sich für das Workout in den eigenen vier Wänden entscheidet, sollte man genau darauf achten, dass man ein Video nutzt, wo auch wirklich die Zonen trainiert werden, die man selbst trainieren möchte.

Viele Menschen nutzten gezielt die Videos aus dem Internet, um ein Fitness Workout durchzuführen. Und sie entscheiden sich dann nicht nur für eine Workout, sondern wählen für jeden Trainingstag ein anderes aus, um sich nicht zu schnell zu langweilen.

 

Fitness Workout mit der Spielekonsole?

Manche Menschen schütteln den Kopf, wenn sie hören, dass es ein Fitness Workout auf der Spielekonsole gibt. Kann das überhaupt etwas taugen? Die Antwort lautet ja. Denn kaum zu glauben, aber wahr: Im Grunde sind diese Spiele natürlich keine Spiele, sondern ein etwas anderes Video. Man kann mit Kamera und Bewegungssensor üben, hat einen Trainer, der die Übungen bewertet und hat vor allem auch immer einen Überblick über sein Fitness Workout. Gerade Frauen lieben diese Form von Fitness Training, weil sie irgendwie nicht alleine trainieren müssen, weil der Fitness Trainer (virtuell) seine Sportler anfeuert und weil man anhand bestimmter Daten sehen kann, wie man sich macht. Je nach Spiel kann man sich vor dem Training wiegen, kann Gleichgewichtsübungen machen oder aber ansonsten auch seinen Fortschritt speichern lassen. Manche Konsolen mit Bewegungssensor achten darauf, ob man recht wacklig ist oder die Übungen wirklich zu 100 Prozent durchführen kann und vermerken dies.

Die Auswahl für das Fitness Workout an der Spielekonsole ist sehr groß, so kann in der Tat jeder Sportler/jede Sportlerin ein gutes Workout finden. Ob man nun lieber Yoga mag, das Zirkeltraining liebt oder anderes. Am besten sucht man sich online die Fitness Spiele aus, weil dort die Auswahl größer als in den Geschäften ist. Lange muss man nicht auf die Lieferung warten, muss aber auch schauen, dass man das gesamte Zubehör für das Spiel hat und schon kann es losgehen.

Die richtige Ernährung

Für das Fitness Workout ist es nicht nur wichtig, regelmäßig zu trainieren. Man muss auch auf die Ernährung achten und sich natürlich auch im Alltag genug bewegen. Bei der Ernährung ist die Umstellung gar nicht mal so schwer, auf jeden Fall dann nicht, wenn man abnehmen möchte. Hier muss man nur mehr Obst und Gemüse, wie Geflügel und Vollkornprodukte essen. Man sollte auf viel Fett und Zucker verzichten. Meist sind es Frauen, die abnehmen möchte und sich deshalb für Fitness Workouts interessieren. Beim Abnehmen gilt eigentlich die Regel, das man mehr Kalorien verbrauchen muss, als man zu sich nimmt.

Männer hingegen möchten eher Muskeln aufbauen und müssen dann mehr essen, um auch die Muskeln versorgen zu können. Hier geht es dann um Eiweiß und auch um Kohlehydrate. Das Eiweiß braucht man, um die Muskeln zu nähren, damit sie wachsen können. Mit den Kohlehydraten bekommt man die richtige Kraft. Gerade Bodybuilder essen recht viele Kohlehydrate vor dem Training und nach dem Training, damit Ihnen die Kraft nicht ausgeht. Und generell essen sehr viel Sportler vor einem Wettkampf gezielt mehr Kohlehydrate, um Energie zu tanken. An trainingsfreien Tagen hingegen wird dann auf Kohlehydrate verzichtet, damit man nicht dick wird, sondern einen schönen Körper aufbauen kann.

Man braucht nicht unbedingt einen Ernährungsplan, wenn man weiß,  worauf es ankommt. Man muss auch nicht zu einem Ernährungsberater, um die Nahrung umstellen zu können. Mit ein wenig Übung und mit den Empfehlungen eines Fitnesstrainers, hat man schnell raus, was man essen darf, wie viel davon und wann. Wer abnimmt und seine Ernährung umstellt, hat auch den Vorteil, dass er diese gesunde Ernährung beibehalten kann. Nie wieder dick werden, immer gesund essen! Wer Muskeln aufbauen will, kann ebenso für diese Zeit seine Nahrung umstellen und so beibehalten. Erst wenn man irgendwann nicht mehr trainiert, kann man auch zu einer anderen Nahrung greifen, muss dies sogar. Denn ohne Training würde man ansonsten viel zu viel essen und dick werden! Man sieht, ganz so viel kann man nicht falsch machen.